03.08.2017 - 17:15 Uhr (Sportplatz Lübeck 1876)

JFV Hanse U17 - JFL Schlotheim U17  10:1 (3:1)

Link zu "fussball.de"

Aufstellung incl. Einwechselungen

Johannes Kober - René Polster, Eike Holznagel, Magnus Breitung, Marcel Prahl, Fabian Lamprecht, Lars Pollack, Bent Zorn, Lukas Broszeit - Justin Ohde, Fiete Luther, Luke Wagener, Tobias Schöning, Luca Lübcke - Eik Schewe, Tim Hattermann, Finn-Luca Jedamzick, Felix Schmiedeberg, Dominik Budde

 

Torschützen

0:1  J. Kim (Schlotheim), 10'

1:1  Luca Lübcke, 14'

2:1  René Polster, 26'

3:1  Eik Schewe, 35'

2. Halbzeit:

4:1  Lukas Broszeit, 47'

5:1  Lars Pollack, 55'

6:1  Fabian Lamprecht, 58' (EM)

7:1  Felix Schmiedeberg, 66'

8:1  Felix Schmiedeberg, 70'

9:1  Finn-Luca Jedamzick, 72'

10:1  Marcel Prahl, 76'

 

Fazit

Fazit unseres Trainers zu den Spielen gegen Schlotheim und Kronshagen: "Ich hoffe, dass jeder Spieler verstanden hat, dass wir in jedem Spiel diese Saison nur mit vollen Einsatz und voller Laufbereitschaft, wie es am Donnerstag der Fall war, konkurrenzfähig sind.

Nun heißt es am Freitag gegen die U19 von FC Schönberg 95 eine Reaktion zu zeigen, ansonsten gibt es die nächste Niederlage in einem Testspiel. Am Samstag sind wir dann bei der U19 des Oldenburger SV zu Gast."

Spielbericht

Headline

Fazit Donnerstag Hui - Sonntag Fast Pfui

Nach harten ersten 2 Wochen stand am Donnerstag das erste Testspiel für die neu formierte U17 auf dem Programm. Der Gegner lautete JFL Schlotheim, ein Fußball Internat aus Thüringen, welches zum Trainingslager in Großenbrode weilte. 

Es entwickelte sich von Anfang an ein einseitiges Spiel in welchem wir zu jedem Zeitpunkt den Ton angaben. Wir agierten mit sehr hohen Druck und zwangen den Gegner so immer wieder zu leichten Fehlern. Leider konnten wir in der Anfangsphase diese Fehler nicht ausnutzen und so kam es wie es kommen musste. Schlotheim spielte ein Konter konsequent zu Ende und wir lagen mit 0:1 hinten. Doch wir zeigten durch das Tor von Luca gleich die passende Antwort. Kurze Zeit später setzte sich Luke dann stark durch und legte quer in Mitte, wo Rene zum verdienten Führungstreffer einschob. Ein weiterer schöner Angriff über Justin und Luca wurde dann von Eik zum 3:1 Halbzeitstand abgeschlossen. Nach dem Seitenwechsel konnten wir unsere frische Kraft weiter in Tore ummünzen und ließen hinten bis auf eine Chance nicht viel anbrennen. So konnten sich am Ende nach schön herausgespielten Toren Lukas B., Finn-Luca, Felix S., Lars, Fabi und Marcel in die Torschützenliste eintragen. Wir gewann am Ende auch in der Höhe verdient gegen ein ziemliches kaputtes Team aus Schlotheim mit 10:1.