22.08.2017 - 18:00 Uhr (Sportplatz Lübeck 1876)

JFV Hanse U17 - VfB Lübeck U16  3:0 (2:0)

Link zu "fussball.de"

Aufstellung incl. Einwechselungen

Mustafa Bayirci, Johannes Kober - Magnus Breitung, Marcel Prahl, René Polster, Fabian Lamprecht, Lars Pollack, Felan Oei - Lukas Schmidtheisler, Jonas Böttger, Luca Lübcke, Lino Oei, Eike Holznagel, Tim Hattermann, Fiete Luther, Felix Groth, Luke Wagener, Bent Zorn - Daniel Wollert, Finn-Luca Jedamzick

 

Torschützen

1:0  Lino Oei, 30'

2:0  Daniel Wollert, 37'

2. Halbzeit:

3:0  Bent Zorn, 53'

 

Fazit

Fazit unseres Trainers: "Der Drägerpark zeigt immer mehr seine Früchte, die Konzentration der Jungs wird nämlich von Spiel zu Spiel in den entscheidenen Momenten immer höher und wir spielen von Spiel zu Spiel besser. Daran gilt es anzuknüpfen und im Trainingslager weiter zu verbessern!


Nun freuen wir uns auf das Trainingslager von Freitag - Sonntag auf dem LSC-Platz, wo wir den Teamgeist noch weiter stärken wollen. Es wird also neben dem Fußball der Spaß zu keiner Sekunde zu kurz kommen. Weiter mit den Testspielen geht es am Samstag um 10:30 gegen das Hamburger Oberliga Team von Eintracht Norderstedt auf dem Rasen von Lübeck 1876."

Spielbericht

Wieder steht die NULL! 3:0 Testspielsieg gegen VfB Lübeck U16.

Heute wollten wir wieder an die Leistung der zweiten Halbzeit aus dem Spiel gegen Eutin anknüpfen und den nächsten Testspielsieg einfahren. In den ersten 20 Minuten spielte die U16 des VfB Lübeck jedoch sehr gut mit und machte uns es schwer zu unserem Spiel zu finden. So gab es Chancen auf beiden Seiten, doch es blieb beim 0:0. Danach hatten wir unsere stärkste Phase im Spiel, wir drängten den VfB-Nachwuchs immer mehr in seine eigene Hälfte und wurden von Sekunde zu Sekunde spielstärker. Nach dem Daniel noch am gegnerischen Torwart im 1gg1 scheiterte, war es Kapitän Lino, welcher in der 30. Minute zum 1:0 Führungstreffer traf. Doch wir blieben dran und wurden von Sekunde zu Sekunde immer stärker. Viele schnelle Ballgewinne waren die Folge. Aus einem dieser Ballgewinnen resultierte dann auch das 2:0. Joni wurde auf Außen freigespielt, flankte in die Mitte, wo Daniel zum 2:0 einköpfte. Kurz danach war dann Pause. In der zweiten Halbzeit hatten wir uns vorgenommen, genau so zielstrebig weiter zu spielen um schnell klar zu stellen, wer als Sieger vom Platz geht. Das klappte auch gut, so war es Tim, welcher kurze Zeit später mit einem herrlichen Schuss, nur knapp am Aluminium scheiterte, an welchem auch der stark aufspielende Fiete wenige Minuten später scheiterte. Doch das 3:0 sollte doch noch folgen, Fiete gab den Ball flach herein auf Finn-Luca, welcher ihn lieber auf den freistehenden Bent durchließ, der am zweiten Pfosten zum 3:0 Endstand traf. Positiv ist auch zu erwähnen, dass wir trotz der vielen Wechsel, in der Abwehr bis auf eine Großchance für VfB nicht viel zu ließen in der zweiten Halbzeit.