1. Runde - Dienstag, 31.10.2017 - 13:00 Uhr - Sportanlage Neumünster

VfR Neumünster U17 - JFV Hanse U17  2:3 (1:0)

Link zu "fussball.de"

Spielabsage am 03.10.2017:  Bericht "HL Sports" / Bericht "Sportbuzzer.de"

 

Aufstellung

Johannes Kober - Felan Oei, Magnus Breitung, Marcel Prahl, Bent Zorn - Lukas Schmidtheisler, Fiete Luther, Lino Oei, Eik Schewe, Tim Hattermann - Daniel Wollert

 

Eingewechselt wurden:  Fabian Lamprecht, Felix Schmiedeberg, Felix Groth, Lars Pollack

Von der Bank unterstützen das Team:  Mustafa Bayirci, Jonas Böttger, René Polster

 

Torschützen

1:0  VfR NMS, 5' (EM)

2. Halbzeit:

1:1  Fiete Luther, 57' (EM)

1:2  Felix Schmiedeberg, 62'

1:3  Felix Schmiedeberg, 71'

2:3  VfR NMS, 80'

 

Fazit:

Pokalziel erreicht: Wir ziehen in die nächste Runde des Landespokals ein und treffen dort auf die SG Mitte NF.

Spielbericht

Die Hürde der ersten Runde  im zweiten Anlauf genommen!

Am Reformationstag holten wir dann das Spiel gegen den VfR Neumünster im Landespokal nach, welches auf Grund der Autobahnverfolgungsjagd beim ersten Mal ins Wasser fiel. Auf sehr schwierigem Boden und gegen ein Spitzenteam der Oberliga verschliefen wir mal wieder die ersten Minuten und lagen durch einen fragwürdigen Elfmeter mit 0:1 in Rückstand. In der ersten Halbzeit machte sich dann mal wieder ein alt bekanntes Motto breit: "Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß". Somit ging es mit einem erneuten Rückstand in die Kabine. Wir Trainer appellierten in der Halbzeit noch einmal an die Moral der Jungs und gaben ihn ein paar taktische Anweisung mit auf den Weg. Wir kamen nun deutlich besser aus der Kabine und spielten zielstrebiger nach vorne. Nach einer starken Einzelaktion von Daniel W. wurde dieser im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verwandelte Fiete souverän zum Ausgleichstreffer. Nun wollten wir mehr und Felix S. war es, der nach einer Flanke per "Fallrückzieher" über den Torwart hinweg zum umjubelten Führungstreffer für unser Team traf. Nach zwei starken Paraden von unserem Torhüter Johannes spielten wir in der 71. Minute einen Konter mit hohem Tempo aus und Lino bediente Felix S. mit einem traumhaften Pass mustergültig, worauf dieser im 1gg1 mit dem Torwart zum 3:1 für unser Team traf. Nach mehreren Foulspielen vorweg erzielte Neumünster 3 Minuten vor dem Ende dann noch den Anschlusstreffer, womit die Schlussphase nichts für schwache Nerven war. Es gab nach einer Tätlichkeit an Eik dann noch eine rote Karte für Neumünster und kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter das Spiel dann ab.