Die Saisonvorbereitung 2016/17

Trainingsstart zur Saison 2016/17

Training, Training, Training  ... incl.

- JFV Hanse U16 - SpVg Eidertal-Molfsee U17 (SH-Ligist)  0:4 (0:3)

- JFV Hanse U16 - SVE Jerxen-Orbke U15  5:0 (1:0)

- JFV Hanse U16 - SG Wagrien  1:8 (0:2)

 

Harte Woche findet endlich ein Ende....

Nach der ersten bereits sehr harten Vorbereitungswoche auf die neue Saison ging es in der folgenden Woche noch härter weiter. So stand Montag und Donnerstag jeweils eine Trainingseinheit auf dem Fußballplatz auf dem Programm. Zusätzlich wurde am Dienstag am Strand und am Donnerstagvormittag im Drägerpark ordentlich Energie und Kraft für die kommende Saison gesammelt. Nach den harten Trainingseinheiten standen dann am Wochenende noch zwei Testspiele auf dem Programm. Am Samstag ging es gegen die sehr starke B1 von Eidertal Molfssee aus der Schleswig-Holstein-Liga. Noch während unser 2-stündigen Trainingseinheit am Vormittag fielen bei Ankunft der Kieler Jungs einige schockierende Blicke auf den Gegner. Molfssees kleinster Spieler war ungefähr so groß wie unser größter Spieler. Wir kamen also deutlich an unsere körperlichen Grenzen und verloren das Spiel verdient mit 0:4. Das Ergebnis geht vollkommen in Ordnung, doch die Umstände wie die Gegentore gefallen sind, sind nicht nur dem Fehlen unser Abwehr geschuldet, sondern auch individuellen und taktischen Fehlern die dringend angesprochen und überarbeitet werden müssen mit Blick auf den Saisonstart in Eutin. Doch dafür bleibt ja noch reichlich Zeit. Am Sonntag ging es dann gegen die U15 von Jerxen-Obke aus Westfalen. Die Jungs aus Westfalen absolvierten in Grömitz ein 5-tägiges Trainingslager und baten uns um ein Freundschaftsspiel. Dieser Bitte kamen wir gerne nach. Das Spiel ist schnell erzählt, denn diesmal waren wir körperlich klar überlegen und konnten diesen Vorteil zu unseren Gunsten nutzen und gewannen am Ende durch jeweils einen Doppelpack von Lubecco und Tim und einem schönes Distanzschuss von Justin mit 5:0. Jedoch merkte man unseren Jungs die Woche in unserer Spielweise stark an und so war das Spiel nicht wirklich schön anzusehen für unsere Zuschauer. Die Jungs aus Westfalen hingegen verkauften sich sehr gut und spielten stets eine gute und äußerst faire Kugel. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für die kommende Saison.

Das Fazit zur zweiten Vorbereitungswoche lautet: Ohne Fleiß - kein Preis!

 

Puh - Die Jungs haben die erste Woche überstanden...

Nach leicht anstrengendem Eröffnungstraining am Montag, ging es Dienstag am Vormittag in den Drägerpark. Alle Jungs arbeiteten gut mit und der Drägerpark ist der neue Lieblingspark der Mannschaft. Mit schweren Beinen (besonders bei den Trainern) trafen wir uns dann am Nachmittag zur nächsten Einheit. Dieses Mal stand das Spiel mit dem Ball im Vordergrund. Jedoch merkte man der Mannschaft das Vormittagstraining stark an, deshalb war das Training vielleicht nicht das beste Training der neuen Mannschaft. Am Mittwoch wurden die Muskeln dann entspannt und die Regeneration auf der heimischen Couch stand im Vordergrund der Mannschaft. Nach einer weiteren harten Trainingseinheit am Donnerstag, wo jedoch auch das runde Leder eine wichtige Rolle spielte, war am Freitag ebenfalls frei. Heute stand dann das erste Testspiel der Vorbereitung auf dem Programm. Wir waren bei der SG Wagrien/Gremersdorf/Oldenburger SV zu Gast und konnten das Spiel souverän mit 8:1 gewinnen. Der Gegner versuchte anfangs noch mitzuspielen, und so konnten wir schnell die ersten beiden Nadelstiche setzen und führten 2:0 durch Tore von Lubecco und Eike. Nun stellte unser heutiger Gegner ihr System um und agierte danach mit zwei Viererketten. Durch die Umstellung auf zwei Viererketten wurde das Spiel zunehmend unansehnlicher und wir taten uns schwer Lücken zu finden. So ging es trotz einigen Chancen mit "nur" einem 2:0 für unsere Mannen in die Halbzeitpause. Nach ein paar taktischen Änderungen gingen wir wieder aufs Feld und wollten weiter aggressiv und mit Spielfreude das Spiel angehen. Diese Ansage wurde von den Jungs in die Tat umgesetzt und wir konnten schnell durch Eike nach schöner Doppelpasskombination das 3:0 nachlegen. Lukas mit zwei wunderschönen Distanzschusstoren und Eike mit 3 weiteren Toren schraubten das Torkonto unserer Mannen auf 8 hoch. Wir bekamen durch einen abgefälschten Freistoß dann noch einen Gegentreffer und so lautete der Endstand 8:1 für unsere Mannschaft.

Fazit: Es waren bereits einige sehr gute Ansätze zu sehen, jedoch haben wir noch eine Menge Arbeit vor uns und das wissen wir auch. Nächste Woche wird die Intensität dann mal ein paar Nummern höher geschraubt und mit Molfssee erwarten wir dann am Samstag einen hochklassigen Testspielgegner. Also weiter hart fighten und Leidenschaft zeigen Jungs